Lotsenversetzdampfer Ditmar Koel

Maßstab: 1:250
Konstrukteur: Peter Brandt
Schwierigkeitsgrad: mittel
Teile: 425 (mit Alternativteilen: 603)
Länge: 222 mm
Anleitung: Deutsch und Englisch mit 3D-Illustrationen
Format: DIN A4
Bogen: 4
Artikelnummer: 3426
Auflage: 1. Auflage 2008


Die Ditmar Koel mit Ihrem auffälligen Schriftzug „ELBE“ an der Bordwand ist ein echter Hingucker und ein wahres Kleinod in jeder Modellsammlung. Die detaillierte Konstruktion und Grafik ist dennoch auch für weniger geübte Modellbauer geeignet.

Die Modellhighlights:

  • Detaillierte Ankerwinde
  • Vier Beiboote, zwei davon mit Ruderbänken
  • Filigraner offener Steuerstand mit Druckknopfsteuerung
  • Rettungsflöße
  • Oberlichter, die geöffnet darstellbar sind
  • Positionslaternen im Mast
  • Fein detaillierte Anker

Die Anleitung ist mit übersichtlichen 3D-Abbildungen versehen, bei denen in einzelnen Bauschritten die Anbringung aller Teile inkl. Teilenummer beschrieben wird. Originalfotos und technische Zeichnungen ergänzen die umfangreiche Anleitung.

Für den Bau dieses schönen Modells benötigen Sie, ein scharfes Messer, Klebstoff, ein Stahllineal und eine Pinzette. Zur Darstellung der Takelage ist zusätzlich ein wenig feines Garn notwendig.

Das Lotsenversetzschiff Ditmar Koel wurde im September 1935 in Dienst gestellt. Neben verschiedenen technischen Neuerungen, die man in den Bau einfließen ließ, hatte dieser auf der Kommandobrücke am Steuerstand anstatt eines Steuerrades eine damals hochmoderne Druckknopfsteuerung erhalten. In ihrer relativ kurzen Dienstzeit hatte die Ditmar Koel u.a. drei Zusammenstöße mit anderen Dampfern. Zuletzt wurde sie im Februar des Jahres 1945 doch noch an die Kriegsmarine abgegeben und ging kurz darauf am 14.02.1945 durch Minentreffer bei einem Osteinsatz in der Pommerschen Bucht verloren.