4 Hamburger Hafenfähren

Maßstab: 1:250
Konstrukteur: Peter Brandt
Schwierigkeitsgrad: mittel
Teile: 700
Länge: 86 mm
Anleitung: Deutsch und Englisch mit 3D-Illustrationen
Format: DIN A4
Bogen: 4
Artikelnummer: 3320
Auflage: 1. Auflage 2002


Aus dem Bogen können alle 4 schönen Schwesterschiffe Lichtwark, Brinkmann, Mahler und Hasse gebaut werden, wobei je zwei baugleich sind.

Die Modellhightlights:

  • 4 Modelle in einem Bogen
  • Detaillierte Ankerwinden und Kräne
  • Rettungsboote und Davits
  • Positionslaternen
  • Nationalflaggen
  • Hamburg-Flaggen
  • Reederei-Flaggen

Die Anleitung ist mit übersichtlichen 3D-Abbildungen versehen, bei denen in einzelnen Bauschritten die Anbringung aller Teile inkl. Teilenummer beschrieben wird.

Für den Bau dieses schönen Modells benötigen Sie ein scharfes Messer, eine Schneidunterlage, ggf. eine Schere, Klebstoff, ein Stahllineal und eine Pinzette. Zur Darstellung der Takelage ist zusätzlich ein wenig feines Garn notwendig.

4 Hamburger Hafenfähren der Lichtwark-Klasse""

  • Klassifizierung: Hafenfähre
  • Bauwerft: Stülcken, Hamburg
  • Länge ü. a.: 23,55 m
  • Breite: 6,5 m
  • Verdrängung: 142 BRT
  • Geschwindigkeit: 9,3 kn
  • Maschine: 1-Zylinder Dampfmaschine
  • Leistung: 250 Ps
  • Nach Umbau: 4-Zyl. Dieselmotor, 263 Ps
  • Antrieb: 1 Schraube
  • Passagiere: 300
  • Reederei: HADAG

Erstmals seit 1912 stellte die HADAG mit den vier Dampfern der Lichtwark-Klasse wieder eine Serie in Dienst. Diese Schiffe überlebten alle den 2.Weltkrieg. Für die Lichtwark gab es allerdings 1946 ein trauriges Zwischenspiel. Am 24.2.1946 sollten von Brunsbüttelkoog Angehörige der deutschen Minensuchverbände nach Cuxhaven gebracht werden. Der Schiffsfüher weigerte sich allerdings wegen des stürmischen Wetters auszulaufen, wurde aber durch die britischen Behörden dazu gezwungen. Die Fähre kenterte gleich nach Verlassen Brunsbüttelkoogs und sank. 101 Menschen kamen dabei ums Leben. Die Lichtwark wurde aber wieder gehoben und repariert.
1957/58 wurden alle vier Dampfer zu Motorschiffen umgebaut und in ihrem Aussehen den neueren Fähren des Typs II angeglichen.

  • Lichtwark: 1928 -1977, ab 1977 Castelo, Trastejo, Lissabon
  • Brinkmann: 1928 - 1974, danach zum Abwracken verkauft
  • Hasse: 1929 - 1975, danach zum Abwracken verkauft
  • Mahler: 1929 - 1933, Sonnin 1933 -1965, MS Harmonie 1965 - 1982, danach zum Abwracken verkauft.