Norfolk Wherries Albion & Gleaner

Maßstab: 1:250
Konstrukteur: Udo Kallina
Schwierigkeitsgrad: schwierig
Teile: 210
Länge: 71 mm
Anleitung: Deutsch und Englisch mit 3D-Illustrationen
Format: Din A4
Bogen: 2
Artikelnummer: 3315
Auflage: 1. Auflage 2011


Die Modellhighlights:

  • Filigrane Besegelung
  • Wahlweise abgeklappt baubarer Mast
  • Inkl. 2 Besatzungsmitglieder

Norfolk Wherry Albion

  • Baujahr: 1898
  • Länge: 17,69 m
  • Breite: 4,57 m
  • Tiefgang: 1,37 m

Norfolk Wherry Gleaner

  • Baujahr: 1894
  • Länge: 17,37 m
  • Breite: 4,26 m
  • Tiefgang: 1,22 m

In den vergangenen Jahrhunderten herrschte ein reger Schiffsverkehr in den weitläufigen Kanälen im Südosten Englands, den so genannten Broads, denn das Hinterland musste mit Waren versorgt werden.

Die Norfolk Wherries waren, in Bezug auf Wirtschaftlichkeit und Handhabung, eine gelungene Schiffskonstruktion des 19. Jahrhunderts und konnten mit nur zwei Mann manövriert werden.

Der mit einem großem Gegengewicht versehene, kippbare Mast, ermöglichte es, Brücken unterfahren zu können.

Die meisten Wherries waren in der Klinkerbauweise, einzig die Albion wurde in der Kraweelbauweise hergestellt. In der Blütezeit gab es ca. 300 dieser stolzen Segler. Heutzutage existieren nur noch eine Handvoll dieser wunderschönen Segelschiffe.

Sie werden Dank der Hilfe ehrenamtlicher Helfer, mit viel Engagement am Leben erhalten.

Die Konstruktion des Baubogens basiert auf einem Plan aus dem Buch "Black Sailed Traders" von Roy Clark.


Modell gebaut von Till Schade