Dahenfelder Rathaus und Backhaus

Maßstab: 1:250
Konstrukteur: Udo Kallina
Schwierigkeitsgrad: einfach
Teile: 157
Länge: 93 mm
Breite: 60 mm
Höhe: 64 mm
Anleitung: Deutsch und Englisch mit 3D-Illustrationen
Format: DIN A4
Bogen: 2
Artikelnummer: 3524
Auflage: 1. Auflage 2010

Das Dahenfelder Rathaus wurde in den Jahren 1758 und 1759 erbaut. Es beinhaltete damals neben dem Ratszimmer auch das Schulzimmer sowie die Wohnung des Lehrers. 1828 wurde das Gebäude an der linken Seite erweitert, um die gewachsene Schülerzahl aufnehmen zu können. Es gab in jener Zeit sogar eine Gefängniszelle. Nach dem Neubau der Schule wurde das Schulzimmer ab 1893 als Kindergarten genutzt. Die freigewordenen Wohnräume des Schullehrers dienten bis in die Neuzeit (1951) als Schwesternwohnung und Schwesternstation. In den Jahren 1983 - 1998 beherbergte das Gebäude in den unteren Räumen eine Poststelle. Seit 1990 schmückt der Remigius-Brunnen die Südseite des Rathauses. Im Erdgeschoss des Fachwerkbaus ist heute die örtliche Verwaltungsstelle untergebracht. In all den vergangenen Jahren wurden das Rathaus immer wieder sehr aufwändig renoviert und instand gehalten. Das Gebäude stellt einen sehr gut erhaltenen Repräsentanten dörflicher Architektur des 18. Jahrhunderts dar.

Das Dahenfelder Backhaus wurde im Jahre 1837 erbaut. Die letzte grundlegende Sanierung erfolgte 1998. Bis zum heutigen Tag nutzen traditions- und qualitätsbewusste Bürger das Backhaus. Als Brennmaterial dienen ausschließlich lokale Weinrebenhölzer. Dies gibt dem Holzofenbrot einen unverwechselbaren und einmaligen Geschmack.

Für den Bau dieses Modells benötigen Sie, ein scharfes Messer, Klebstoff, ein Stahllineal und eine Pinzette.