Jagd- und Lustschloss Favorite

Maßstab: 1:250
Konstrukteur: Udo Kallina
Schwierigkeitsgrad: mittel
Teile: 941 (mit Alternativteilen: 941)
Länge: 145 mm
Breite: 130 mm
Anleitung: Deutsch und Englisch mit 3D-Illustrationen
Format: DIN A4
Bogen: 8
Artikelnummer: 3526
Auflage: 1. Auflage 2011


Und wieder ein Leckerbissen für alle Architekturfreunde. Das Favorite steht in einem über 70 Hektar großen Wildpark. In Sichtweite befindet sich das Hauptschloss, das in den Jahren 1704-1733 entstand und als eine der größten und schönsten barocken Schlossanlagen in Deutschland gilt. Dank der Unterstützung der Schlossverwaltung von Ludwigsburg konnten die vielen Details maßstäblich exakt dargestellt werden.

Die Modellhighlights

  • Vorbildgetreue Fassadengestaltung
  • Filigrane Treppenaufgänge
  • Detaillierter Bogengang
  • Optional eingelassene Fenster

Jagd- und Lustschloss Favorite

Das Jagd- und Lustschloss Favorite in Ludwigsburg wurde in den Jahren 1716-1719 im Auftrag des Herzogs von Württemberg, Eberhard Ludwig, erbaut. Die architektonischen Entwürfe stammten aus der Feder von Donato Giuseppe Frisoni.

Das Favorite steht in einem über 70 Hektar großen Wildpark. In Sichtweite befindet sich das Hauptschloss, das in den Jahren 1704-1733 entstand und als eine der größten und schönsten barocken Schloss-anlagen in Deutschland gilt. In seinen Proportionen und der farblichen Gestaltung der Fasade spiegelt das Schloss Favorite den architektonischen Zeitgeist des 18. Jahrhunderts wider. Der Herzog nutzte das Schloss nicht nur als Jagdschloss, es diente ihm auch auch als Umgebung für ausschweifende Feste.

Nach dem Ende der Monarchien in Deutschland wurden die meisten königlichen Schlösser unter staatliche Verwaltung gestellt, so auch das Schloss Favorite. Die letzte große Restaurierung erfolgte in den 1980er Jahren.

Die Ludwigsburger Schlösser werden jedes Jahr von vielen Besuchern besichtigt. Als ein besonderer Anziehungspunkt für Kinder gilt der in die Schlossanlage integrierte Märchengarten.

Unser besonderer Dank geht an die Schlossverwaltung von Ludwigsburg, die freundlicherweise Bauunterlagen zur Verfügung stellte. Diese ermöglichten es, das Modell in allen Details maßstäblich exakt darzustellen.